Implantate – ein Durchbruch in der modernen Zahnheilkunde

Dank medizinischer Forschung und ärztlicher Erfahrung sind Zahnimplantate zu einer sicheren und dauerhaften Lösung in der Zahnheilkunde geworden.

Die Implantologie ist inzwischen seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Zahnheilkunde und heute nicht mehr wegzudenken– auch in unserer Zahnarztpraxis in Bielefeld. Langzeitstatistiken haben gezeigt, dass Implantate bei guter Mundhygiene eine sehr hohe Lebenserwartung haben und eine optimale Alternative zu Brücken und Prothesen ohne festen Halt darstellen können.

Tobias Oschmann hat erfolgreich die Fachweiterbildung „Curriculum Implantologie“ beendet. Somit können wir Ihnen in unserer Praxis das Einsetzen von Zahnimplantaten und die prothetische Versorgung aus einer Hand anbieten.

Vereinbaren Sie direkt einen Termin zur individuellen Beratung für Ihren Implantat-getragenen Zahnersatz unter Tel. 0521/880529.

Zahnverlust – ein Verlust an Lebensqualität!

Gehen natürliche Zähne verloren, empfinden dies viele Menschen als Verlust von Lebensqualität. Wir versorgen Sie mit Zahnimplantaten, um dem in unserer Praxis in Bielefeld entgegenzuwirken. Durch ein perfektes Aussehen fast wie ein natürlicher Zahn und festen Halt bieten Implantate nicht nur perfekte Ästhetik, sondern auch ein ausgezeichnetes Kaugefühl wie mit eigenen Zähnen.

Was sind die Vorteile der Implantologie?

Implantate bieten die Möglichkeit, langlebigen Zahnersatz so zu verankern, dass er so belastbar ist wie natürliche Zähne und Sie wieder fest ab- und zubeißen können. Zahnersatz auf Implantaten sieht aus wie die eigenen Zähne – für eine optimale Ästhetik ganz nah am Original.

Was ist ein Implantat?

Implantate bestehen aus reinem Titan einem Werkstoff, der sich in der Medizintechnik bereits lange bewährt hat und biologisch sehr gut verträglich („biokompatibel“) ist.

Diese werden als „künstliche Zahnwurzel“ im Kieferknochen verankert (ähnlich einer Schraube) und sind nach einer Einheilzeit von 3-6 Monaten stark belastbar.

Zahnimplantate können für eine Vielzahl an Indikationen verwendet werden. Von der Einzelzahnlücke über große zahnfreie Bereiche bis hin zu komplett zahnlosen Kiefern. Dafür kommen verschiedene Versorgungsformen wie implantatgetragene Kronen, Brücken und Prothesen zum Einsatz.

Zahnimplantate – eine schonende Lösung bei Zahnverlust!

Implantate beanspruchen den Kieferknochen und dies verhindert Knochenabbau. Weiterhin kann man bei einzelnen fehlenden Zähnen diese gut mit einer Krone auf einem Implantat ersetzen, ohne gesunde, kariesfreie Nachbarzähne zu beschleifen (wie man das bei einer Brückenversorgung machen müsste).

Implantate – nicht nur eine Sache der Ästhetik…

Zahnersatz auf Implantaten bietet dabei festen Sitz und hohen Kaukomfort bei gleichzeitig natürlicher Ästhetik. Weiterhin vermeidet man (wenn eine Zahnlücke nicht versorgt wird), dass sich die Nachbarzähne verschieben oder in die Lücke kippen. Dann stimmt oft der Biss nicht mehr, die Kiefer passen nicht mehr richtig aufeinander. Die Folge können Beschwerden im Kiefergelenk mit Kopfschmerzen und Nackenverspannungen sein.

Exakte Planung der Zahnimplantate

Um bestmöglichen Erfolg bei der Versorgung mit Zahnimplantaten zu erzielen, ist eine genaue Behandlungsplanung besonders wichtig. Daher ist es häufig erforderlich, eine spezielle dreidimensionale Röntgenaufnahme (DVT) des Kieferknochens anzufertigen. Sie dient dazu, die Menge und die Qualität des Knochens zu beurteilen und die genaue Position der Implantate festzulegen. Erst danach kann der Eingriff von Zahnarzt Tobias Oschmann durchgeführt, die Implantate an der geplanten Stelle eingesetzt werden und wir können Risiken minimieren.

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?

Rufen Sie uns einfach an unter Telefon 0521 - 88 05 29